Opt-in, opt-out, opt-whatever 🤷‍♂️

Wir erklären, wie die Sache mit den Keksen datenschutzkonform funktioniert.

2020 hat es in sich. Beim Supermarkt-Gewürzregal an „Kräuter der Provence“ riechen muss dieses Jahr eben als Urlaub reichen. 🤷‍♂️ Während die Stille an zuvor belebten Orten das Sinnbild dieser Krise ist, geht’s in Sachen Digitalisierung aber ganz schön schnell voran. Und das feiern wir.

Außerdem ist uns aufgefallen, dass sich dieses Jahr vieles um Essen dreht. Während des Lockdowns buken alle fleißig Bananenbrot, machten Sushi selbst und wagten sich an zwielichtige Fleischersatzprodukte heran. Jetzt fragt man sich vielleicht, was das mit uns zu tun hat. Tja, den Trend haben wir – mehr oder weniger – mitgemacht. Ein Tipp: Es geht um Kekse, Fingerfood und Burger.

Und wenn man sein Geld in den letzen Monaten nicht in Sushi-Essig und Algenblätter gesteckt hat, dann zumindest in Dinge, die man online bestellte. In Sachen Online Shopping hat sich nämlich auch einiges getan. Stichwort Facebook Shops.

Cookie Consent Spezial

Cookies sind in aller Munde – nicht nur im Lieblingscafé um die Ecke. Derzeit hören wir mit einer solchen Regelmäßigkeit von Opt-in, Opt-out und Co., dass noch nicht mal uns ein weiteres Wortspiel mit Keksen einfällt, das wir nicht schon tausendmal gehört haben.

In unserem Fachartikel dreht sich deshalb alles um Datenschutz und Cookies. Und weil das nicht nur ein technisches, sondern auch ein rechtliches Thema ist, haben wir einen Rechtsexperten mit ins Boot geholt.

Wir erklären, welche rechtlich zulässigen Varianten des Cookie-Opt-in es gibt, wie diese konkret aussehen können und was nicht mehr erlaubt ist. Außerdem geben wir Empfehlungen, welches Verfahren am besten geeignet ist.

Jetzt geht’s los: So gelingen Cookies ganz bestimmt.

Case Study: SALOMON FoodWorld® – ein besonderes Projekt

Für SALOMON FoodWorld® haben wir innovative Food Service Produkte digital in Szene gesetzt. Im großen Stil. Auf der Corporate Website treten Geschichten rund um die Produkte in den Vordergrund – Stichwort Storytelling. Es geht um Innovationen für die Gastronomie in Europa. Das ganze Projekt – von Strategie über Konzept bis Umsetzung – stellen wir auf unserer Website vor.

Digitale Inszenierung von Food Service-Produkten – hier geht's zur medialen Erlebnisreise.

Onilne Shopping & Social Media

Beginnen wir mit einem Fallbeispiel: Unternehmen XY will sein neues Turbo-Frisbee vermarkten. Unique Selling Point? Das Frisbee hat ein Loch, wiegt daher weniger als herkömmliche Frisbees und fliegt noch weiter. So weit, so gut. Das Produkt wird im unternehmenseigenen Webshop hochgeladen. Jetzt muss es nur noch gekauft werden.

Unternehmen XY wohnt nicht auf dem Mond: Es schaltet fleißig Anzeigen und trackt seine Nutzer (sofern möglich). Es stellt sich heraus: Die Anzeige läuft nicht schlecht, Käufe gibt es allerdings wenige. Denn spätestens nach dem dritten Klick springen die Nutzer ab. Das Problem? Zu viele Klicks, unübersichtlicher Shop – das Übliche. 🤨

Eine Lösung des Problems aus obrigem Fallbeispiel bietet uns Zuckerberg höchstpersönlich: Ein integrierter Facebook Shop, den jedes beliebige Unternehmen einrichten kann. Nutzer können Produkte von Unternehmen direkt auf Facebook kaufen, ohne die Plattform zu verlassen. Bezahlt wird mit „Facebook-Geld“.

In unserem Fachartikel Shopping im Facebook-Imperium gib'ts mehr Infos zum Zauber Zuckerbergs.

😡⁉️💥💣⚡️🥊🦴🤬

Zum Abschluss haben wir noch was aus der Ecke „Gesprächsstoff für die nächste Party": Laut einer aktuellen Umfrage gehören wir Deutschen europaweit zu den unfreundlichsten Kunden im Umgang mit Chatbots. Erschreckende 92 % aller Konversationen mit digitalen Service-Mitarbeitern enthalten demnach beleidigende Sprache oder Schimpfwörter. Wer sich jetzt ertappt fühlt: Einfach versuchen, zur nächsten KI etwas freundlicher zu sein. Bots sind schließlich auch nur Menschen.

Lust auf mehr?

In unserem Newsletter greifen wir aktuelle Themen aus dem Web auf, informieren über nützliche Tools vor und stellen neue Projekte #madebyhelllicht vor.

Newsletter abonnieren
Schön, dass Sie hier sind!

Auch wir können auf Kekse nicht verzichten! Unsere Website nutzt Cookies. Die schmecken zwar nicht nach Schokolade, sorgen aber für ein gutes Nutzererlebnis. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Datenschutz-Seite oder in unserem Impressum.

Wählen Sie Ihre Lieblings-Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies

Immer aktiv

Diese Cookies sind zwingend erforderlich, damit unsere Website wie gewünscht funktioniert. Wir speichern zum Beispiel Ihre Cookie-Präferenzen in einem Cookie ;-) Genauso speichern, wenn Sie ein Overlay geschlossen haben. Wichtig zu wissen: Wir speichern keine personenbezogenen Daten in diesen Cookies, sondern nur Werte nach dem Muster 0 oder 1.

Leistungs-Cookies

Darf’s etwas mehr sein? Diese Cookies verwenden wir, um die Leistung unserer Website zu verbessern. Wir setzen Cookies, um zu verstehen wie sich Nutzer über unsere Website bewegen und welche Seiten sie aufrufen. Wir verwenden hierzu Google Analytics und Hotjar.

Cookies für Marketing-Zwecke

Marketing-Cookies nutzen wir, um mit anderen Plattformen zu kommunizieren. Wenn wir Werbung in Sozialen Netzwerken, z. B. bei Facebook oder LinkedIn schalten, helfen sie uns, die richtigen Nutzer zu finden.