Warum wir nie mehr ein Lama mit auf die Arbeit bringen werden 😱

Noch einmal trauen wir uns das ganz sicher nicht. Die ganze Story in Hülle und Fülle gibt’s hier.

Wir geben es gerne zu, das letzte Jahr war wild. Genau genommen waren es die letzten drei Monate. Großer Umzug der Agentur nach Frankfurt, gewachsenes Team und ein paar ziemlich dicke Bretter im Bezug auf die Projekte. Aber – und das ist ein gutes Aber – es war großartig, fulminant, fantastisch!

Ach ja, Blut, Schweiß und Tränen waren auch mit dabei. Hobel, Späne, Bretter. Jetzt fragt sich der ein oder andere sicher: Welche dicken Bretter wurden denn da gebohrt und gehobelt? Wir wollen es Ihnen erzählen!

Digitalestrategie Spezial

Zero-Clicks bei Google

Man kennt das. Der Name des Sängers, der einem nicht einfallen will, die Frage, wie tief der Marianengraben ist oder warum Pinguine nicht fliegen können. Ungeduldig werden ein paar Worthappen bei Google eingetippt – zack – die Antwort ist da. Kompakt, snackable und direkt auf den ersten Blick.

Etwas gemerkt? Genau! Gesucht, gefunden, aber nicht geklickt. Und das ist keine Seltenheit. Inzwischen führt die Hälfte aller Suchanfragen auf Google nicht zum Klick auf eine Website. Dieses Phänomen nennt sich Zero-Clicks oder No-Click Searches.

Worum geht’s genau? Wie funktioniert’s?

SEO, also „Search Engine Optimization“, ist eine essentielle Taktik, um Traffic für eine Website oder einen Shop zu erzielen. Je höher von Google gerankt, desto mehr Besucher. Eine ganz einfache Formel, die Pi mal Daumen 20 Jahre Bestand hatte. Wie gesagt, hatte. Fakt ist heute: 50,3% der Suchanfragen von Google-Nutzern werden bereits in den Suchergebnissen beantwortet. Heißt: Nutzer klicken nicht mehr auf aufgelistete Links.

Ein hochgeranktes Suchergebnis ist nur von Vorteil, wenn auch geklickt wird – die so elementare Kennzahl der „Click Through Rate“ (CTR) erlebt mit einer steigenden Anzahl von Zero-Clicks also Einbußen. Der Traffic sinkt.

Der Gigant Google ist mittlerweile ein Experte darin, Inhalte von Websites zu erkennen und aufzuarbeiten. Inhalte, die eine entsprechende Suchanfrage auf einer Website präzise beantworten, landen auf Platz 1 – oder Platz 0: Google filtert auf diese Weise passende Inhaltsfragmente von Websites heraus und platziert sie. Vor allen anderen Ergebnissen. So werden Nutzern viele Suchanfragen bereits in den Suchergebnissen beantwortet, ohne dass ein Klick nötig ist.

Ganzen Artikel lesen.

Projektvorstellung #1

SALOMON FoodWorld

Das lassen wir uns schmecken! Kurz nach dem Jahreswechsel haben wir eines der größeren Projekte ausgerollt. Nämlich die neue Corporate Website von SALOMON FoodWorld, einem international führenden Anbieter im Food Service Segment. Die Website sieht einfach – sorry für den Ausdruck – unfassbar geil aus und ist ein emotionales Feuerwerk. Aber sie ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch technisch ein echtes Highlight. Fünf verschiedene Sprachen, ein Produktkatalog mit dynamischen Preisen und passenden Rezepten, Facebook- und Instagram-API und, und, und.

Nicht lange nachdenken, einfach eintauchen und genießen:
salomon-foodworld.com.

Projektvorstellung #2

Frankfurter Volksbank – Depotmodell Finder

Wer jetzt denkt, "Och nö, Banking is boring!", dem sei gesagt: Stimmt gar nicht! Für unseren Auftraggeber Simon, Kucher & Partners konzipierten und realisierten wir eine Progressive Web App für die Volksbank Frankfurt.

Ausprobieren? Geht hier: fvb-depotfinder.de.

Zahlen zum Prahlen

Open Rate bei Newslettern

Je nach Branche und Thema liegt die Open Rate (Quote der geöffneten E-Mails einer Aussendung) bei einem Newsletter lediglich bei 20%. Wir liegen bei unserem Newsletter zwischen 40% und 50%. Nun testen wir gerade, ob ein beliebiger Betreff mit einem Lama diese Open Rate weiter steigert. Ob's geklappt hat, verraten wir im nächsten Newsletter. :-)

Lust auf mehr?

In unserem Newsletter greifen wir aktuelle Themen aus dem Web auf, informieren über nützliche Tools vor und stellen neue Projekte #madebyhelllicht vor.

Newsletter abonnieren
Schön, dass Sie hier sind!

Auch wir können auf Kekse nicht verzichten! Unsere Website nutzt Cookies. Die schmecken zwar nicht nach Schokolade, sorgen aber für ein gutes Nutzererlebnis. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Datenschutz-Seite oder in unserem Impressum.

Wählen Sie Ihre Lieblings-Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies

Immer aktiv

Diese Cookies sind zwingend erforderlich, damit unsere Website wie gewünscht funktioniert. Wir speichern zum Beispiel Ihre Cookie-Präferenzen in einem Cookie ;-) Genauso speichern, wenn Sie ein Overlay geschlossen haben. Wichtig zu wissen: Wir speichern keine personenbezogenen Daten in diesen Cookies, sondern nur Werte nach dem Muster 0 oder 1.

Leistungs-Cookies

Darf’s etwas mehr sein? Diese Cookies verwenden wir, um die Leistung unserer Website zu verbessern. Wir setzen Cookies, um zu verstehen wie sich Nutzer über unsere Website bewegen und welche Seiten sie aufrufen. Wir verwenden hierzu Google Analytics und Hotjar.

Cookies für Marketing-Zwecke

Marketing-Cookies nutzen wir, um mit anderen Plattformen zu kommunizieren. Wenn wir Werbung in Sozialen Netzwerken, z. B. bei Facebook oder LinkedIn schalten, helfen sie uns, die richtigen Nutzer zu finden.