helllicht Booom!

Maxx Preuß · November 2020 in Digitale Welt

Mit helllicht Booom! verstärken wir als Digitalagentur unser Portfolio im Fachgebiet der digitalen Kommunikation. helllicht Booom! unterstützt Unternehmen in den Bereichen Data Insights, Social Media und Performance Marketing und hilft ihnen, Kraft in digitalen Maßnahmen zu bringen.

Und eine Booom!-Vorstellung ist keine Booom!-Vorstellung, ohne mit dem Gesicht hinter der neuen Unit zu sprechen. Deswegen beantwortet Managing Partner Maxx Preuß in diesem Interview alle Fragen rund um helllicht Booom!

Wie kam es zu der Idee, helllicht Booom! zu gründen?

Maxx: Durch helllicht Booom! erweitern wir unsere Kompetenzen als Digitalagentur. Das ist für uns ein wichtiger und logischer nächster Schritt, um Kunden noch ganzheitlicher zu betreuen. Das digitale Umfeld ist heute so kompetitiv, dass eine Website oder Landingpage häufig nicht mehr ausreicht, um erfolgreich zu sein. Genau hier setzen wir mit helllicht Booom! an.

Wir verbinden für unsere Kunden verschiedene Kanäle miteinander und schaffen so einen starken und ganzheitlichen Markenauftritt. Wir nennen es: Connecting the Universe. Die Verbindung von Menschen und Marken mittels modernster Technologien über alle Touchpoints hinweg ist unsere Leidenschaft.

Warum ist Social Media so wichtig für Unternehmen und was ist die Herausforderung dabei?

Maxx: Kommunikation zwischen Kunden und Marken verändert sich. Heutzutage findet der erste Berührungspunkt häufig im Digitalen statt. Künftig wird hier immer öfter auch der letzte Touchpoint liegen. Es gilt, online sowohl Awareness zu erzeugen als auch Sales zu generieren. Gleichzeitig wird das digitale Ökosystem komplexer: neue Technologien, neue Kanäle, neue Möglichkeiten. Dies birgt neue Chancen für Unternehmen.

In den letzten zehn Jahren genügte im Marketing eine solide Durchführung, um Ziele zu erreichen. Das Wettbewerbsumfeld von Morgen stellt aber neue Anforderungen. Auf dem Markt werden sich die Unternehmen durchsetzen, denen es gelingt, Technologien und Trends umfassend zu verstehen und intelligent zusammenzuführen – bevor es andere tun.

Unternehmen werden auf lange Sicht weder mit einer Website noch mit Social Media erfolgreich sein, wenn sie den jeweils anderen Kanal vernachlässigen. Denn die zielführende Verknüpfung verschiedener Maßnahmen, Kanäle und Touchpoints ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil.

Um diesen Vorteil auszubauen, braucht es den richtigen Partner. Einen Partner, der die digitale Landschaft versteht, Marketing beherrscht und in der Lage ist, einzelne Punkte auf einer digitalen Landkarte richtig miteinander zu verbinden.

Wie kann helllicht Booom! Unternehmen konkret unterstützen?

Maxx: helllicht Booom! konzipiert kanalübergreifende digitale Kommunikation und setzt sie um. Wir sind davon überzeugt, dass gute Kommunikation es Unternehmen ermöglicht, wirkungsvolle und nachhaltige Beziehungen auf- und auszubauen.

Als Teil einer Digitalagentur sind digitale Medien unsere DNA. Unser tiefes Verständnis für digitale Themen und unsere langjährige Erfahrung ermöglichen es uns, Kommunikation über verschiedene Kanäle hinweg zu integrieren und zu steuern. Denn unser Fokus liegt nicht allein auf Social Media, sondern auf der gesamten Klaviatur digitaler Kommunikation.

Was macht helllicht Booom! im Kern aus?

Maxx: helllicht Booom! zeichnet die Verbindung von erfolgskritischen Fähigkeiten aus: das tiefe Verständnis von Daten und deren Auswertung sowie das Beherrschen digitaler Technologien. Letzteres geht, wie zuvor erwähnt, weit über Social Media hinaus. Diese Kompetenzen ermöglichen es uns, Dinge umzusetzen, die für viele andere wie pure Magie erscheinen. Um einige Stichwörter zu nennen: Pixel, Tracking, Retargeting, CRM Marketing, Analytics und mehr.

Wir als Team begeistern uns für gute Kommunikation – Kommunikation mit einem sehr hohen Anspruch an Qualität und Sinn. Diesen Anspruch haben wir auch an die Beziehungen zu unseren Auftraggebern.

Last but not least: Wie kam der Name „Booom!“ zustande?

Maxx: Die Entscheidung fiel tatsächlich relativ schnell auf Booom! Uns war es wichtig, einen offenen und kraftvollen Begriff für die neue Unit zu wählen. Offen, um eine Fehldeutung über die Bezeichnung zu vermeiden und kraftvoll, um die Dominanz und Kraft zu vermitteln, die digitale Kommunikation heutzutage in sich birgt. Denn diese schafft Vortrieb und beschleunigt.

Warum wir uns für die drei O’s entschieden haben, liegt wohl auf der Hand: mehr Gelegenheiten für Wooortwitze!

Auch wir können auf Kekse nicht verzichten! Unsere Website nutzt Cookies. Die schmecken zwar nicht nach Schokolade, sorgen aber für ein gutes Nutzererlebnis. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Datenschutz-Seite oder in unserem Impressum.

Wählen Sie Ihre Lieblings-Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies

Immer aktiv

Diese Cookies sind zwingend erforderlich, damit unsere Website wie gewünscht funktioniert. Wir speichern zum Beispiel Ihre Cookie-Präferenzen in einem Cookie ;-) Genauso speichern, wenn Sie ein Overlay geschlossen haben. Wichtig zu wissen: Wir speichern keine personenbezogenen Daten in diesen Cookies, sondern nur Werte nach dem Muster 0 oder 1.

Leistungs-Cookies

Darf’s etwas mehr sein? Diese Cookies verwenden wir, um die Leistung unserer Website zu verbessern. Wir setzen Cookies, um zu verstehen wie sich Nutzer über unsere Website bewegen und welche Seiten sie aufrufen. Wir verwenden hierzu Google Analytics und Hotjar.

Cookies für Marketing-Zwecke

Marketing-Cookies nutzen wir, um mit anderen Plattformen zu kommunizieren. Wenn wir Werbung in Sozialen Netzwerken, z. B. bei Facebook oder LinkedIn schalten, helfen sie uns, die richtigen Nutzer zu finden.