Mit geringem Aufwand groß im Netz

Onepager sind die optimale Alternative für kleine Unternehmen

Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen profitieren von einem professionellen Webauftritt: Wer heute nach einem Dienstleister sucht, greift nur noch selten zu den Gelben Seiten, sondern recherchiert im Internet. Eine smarte Alternative zu herkömmlichen Unternehmenswebsites sind sogenannte Onepager (Onepage-Websites).

Statt auf mehreren Unterseiten präsentieren Onepager alle Informationen übersichtlich strukturiert auf einer einzigen, nach unten durchlaufenden Seite. Der Besucher wird so, wie bei einem Verkaufsgespräch, durch ein Thema geführt, erhält allgemeine Informationen zu einem Produkt oder einer Dienstleistung und erfährt, wie das Unternehmen ihm konkret bei der Umsetzung behilflich sein kann.

Da Onepager sowohl auf klassischen PCs als auch auf Smartphones oder Tablets optimal dargestellt werden, ist der Arbeitsaufwand bei der Erstellung und der späteren Pflege im Vergleich zu einer Website gering. Damit eignen sich Onepager besonders auch für Unternehmen aus dem Handwerk, dem Einzelhandel oder dem Dienstleistungssektor sowie für Selbstständige, die den Pflegeaufwand für eine umfangreiche Website nicht leisten können oder wollen.

Bei Gestaltung und Strukturierung eines Onepagers sind den persönlichen Vorlieben nur wenige Grenzen gesetzt, so dass persönliche Vorstellungen und Schwerpunkte individuell kommuniziert werden können. Einige Besonderheiten sind dennoch zu beachten:

  • Onepager werden von oben nach unten gelesen. Texte sollten daher nicht zu lang gewählt und durch Bilder und Grafiken strukturiert werden. Eine thematische Aufteilung der Seite in Kapitel schafft zusätzlich Ordnung.
  • Ein im oberen Bereich des Onepagers angelegtes Menü ermöglicht es, bei Bedarf zu ausgewählten Sektionen zu springen, um schnell an benötigte Informationen wie Kontaktdaten oder Öffnungszeiten zu gelangen.
  • Zum Schluss erhält der Besucher, wie bei einem persönlichen Gespräch auch, eine Visitenkarte: Am Ende der Seite findet er alle Informationen zum Unternehmen mit Öffnungszeiten, der Firmenadresse sowie weiteren Kontaktinformationen.

Die Herausforderung bei der Gestaltung eines Onepagers liegt darin, alle Kerninformationen ansprechend und übersichtlich zu strukturieren. „Beim Betreten des Onepagers darf die Informationsflut den Besucher nicht erschlagen“, rät Nicolai Goschin, Geschäftsführer der helllicht medien GmbH in Groß-Gerau. „Jede Website ist eine digitale Visitenkarte für ein Unternehmen. Eine freundliche, aufgeräumte Optik, aussagekräftige und hochwertige Bilder vermitteln einen seriösen Eindruck und machen Lust, Kontakt aufzunehmen.“

Wirkung eines professionellen Webauftritts wird weiterhin unterschätzt
Noch immer unterschätzen viele Unternehmer die Wirkung eines hochwertigen, modernen Webauftritts für ihren Geschäftserfolg: Nach BITKOM-Angaben verfügte 2013 fast jedes sechste deutsche Unternehmen (16 Prozent) über keine eigene Homepage. Gerade Kleinunternehmen haben Nachholbedarf: Bei den Unternehmen mit weniger als 10 Angestellten waren nur 55 Prozent mit einer eigenen Website im Internet zu finden, im Handel verzichtet mit 10 Prozent sogar jede zehnte Firma auf eine eigene Webpräsenz.

Erstellt: 19/09/2014

Zugehörige Downloads

presseinformation-mit-geringem-aufwand-gross-im-netz.pdf (75.29 kB)