Online Magazine und Blogs

Coporate Publishing und Content Marketing in absoluter Bestform


Um Erlebniswelten um eine Marke aufzubauen, braucht es mehr: Mehr Emotion, mehr Brand Content und völlig andere Konzepte. Es braucht etwas, das über die klassische Website hinausgeht.

Neue Endgeräte, neue technische Möglichkeiten und der Rückgang der Reichweite klassischer Printmedien lassen alternative Publikationsformen immer attraktiver werden, nicht nur, um bisherige Zielgruppen weiter zeitgemäß zu bedienen, sondern auch, um neue dazu zu gewinnen. Das zur Gewohnheit gewordene Lesen und Surfen auf Smartphones und Tablets erlaubt es, das Angebot und die Form klassischer Druckerzeugnisse auch auf digitale Präsentationsformen zu übertragen. Dabei gilt es, die Vorteile des neuen Mediums zu nutzen, ohne die gewohnten Eigenschaften dabei zu verlieren, und Inhalte wie Mitarbeitermagazine, Marketingpublikationen, Life-Style-Magazine, Fashion usw. neu zu präsentieren bzw. klassische Medien um multimedial angereicherte Inhalte zu ergänzen. Durch die gewonnene Flexibilität wird der Nutzer dort abgeholt, wo er sich bewegt: Im Web.

helllicht entwickelt individuelle hochwertige Online-Magazine

It's about Quality Content
Die Qualität des Inhalts ist bei einem Online-Magazin der entscheidende Faktor für dauerhaften Erfolg. Ohne guten Inhalt kann keine Nutzerbindung und schon gar keine Interaktion mit der zu transportierenden Marke entstehen, die Website bleibt ein laues Lüftchen. Wir unterstützen unsere Kunden bei der Entwicklung hochwertiger Inhalte für die Kommunikation. In besonders anspruchsvollen Projekten arbeiten wir mit unserem bevorzugten Partner mfk corporate publishing zusammen. Das Team von mfk entwickelt unter anderem Inhalte für namhafte Kunden wie Alnatura, Eau Thermale Avène, Globus und Wella, angefangen vom Redaktionsplan bis hin zum Fotoshooting und der Schlussredaktion.

Periodische und dynamische Informationen
Während Blogs eher für dynamische Inhalte stehen und klassische Magazine periodisch erscheinen, vereinen Online-Magazine periodische und dynamische Veröffentlichungen. Wir entwickeln Systeme, die es ermöglichen, Inhalte zu einzelnen Ausgaben zusammenzufassen und diese thematisch zu gruppieren. Festgelegte Erscheinungstermine neuer Ausgaben regen die Besucher an, das Online-Magazin immer wieder zu lesen und mit hochwertigem Inhalt die Kundenbindung weiter zu erhöhen. Im Zusammenspiel mit der Akquise neuer Besucher über Newsletter, Suchmaschinen und ähnlichen Maßnahmen schaffen wir weitere Möglichkeiten, um dynamische, tagesaktuelle Inhalte einzubinden. So gelingt es, zusätzliche Besucher über weitere Kanäle wie Social Media anzusprechen und auf die Website zu leiten. Mit der richtigen Mischung aus diesen Maßnahmen legen wir somit den Grundstein für einen langfristigen Erfolg.

Relevanter Teil der digitalen Strategie
Die Möglichkeiten, Online-Magazine im Web zu gestalten, zu positionieren und als strategischen Kommunikationskanal zu nutzen, sind grenzenlos. Besonderns im mobilen Web gibt es kaum ein besseres Medium, um starken Content zu publizieren und zu verbreiten. Bei helllicht sind wir der Überzeugung, dass Online-Magazine in den kommenden Jahren ein immer wichtigerere Bestandteil des Marketing werden. Schließlich wandern klassisch analoge Zielgruppen von gedruckten Medien ins Internet ab. Darüberhinaus ermöglicht es die Messung von Nutzerverhalten, Inhalte spezifische zuzuschneiden. Ein Rückkanal, der klassischen Printmedien seit jeher fehlt.

Online-Magazine als Brand-Medium oder Publisher
In der strategischen Ausrichtung von Online-Magazinen gibt es zwei grundsätzliche Wege: Der eine versteht Magazine als relevanten Brand-Content bzw. Brand-Medium, um die eigene Zielgruppe zu binden und die Marke zu stärken; der andere sieht Magazine als reichweitenstarkes Element mit der Möglichkeit der Monetarisierung. Auf diese Strategie setzen heute bereits große Publisher wie Zeitschriften und Verlage. Sie generieren Umsätze aus ihrem Onlineangebot durch den Verkauf von Premium-Inhalten oder durch das Schalten von Onlinewerbung (Performance oder TKP basiert). Egal, in welchem Kontext das Online-Magazin genutzt wird, wir wissen wie es aufgebaut sein muss, um Besucher nachhaltig zu binden.

User Experience für mehr Markenerlebnis
Starkes Design und emotionale Präsentation von Inhalten führen bei Online-Magazinen zu einem perfekten Markenerlebnis. Die Gestaltung unterstützt die Erlebbarkeit der Marke bzw. des Produkts, zum Beispiel durch die dem Medium angemessene Aufbereitung von Nutzungsbeispielen eines Produkts, die Erzählung einer Geschichte rund um die Marke oder die ausgewogene Auswahl und das Zusammenspiel von Bild und Text. Diese und viele andere Maßnahmen tragen zur positiven Aufladung der Marke bei und verstärken somit die Bindung zwischen User und Marke.

Mobile und Tablet optimiert
Responsive Webdesign ermöglicht es uns, eine perfekte User-Experience über verschiedene Endgeräte zu schaffen, völlig unabhängig davon, ob der User Inhalte aus einem Magazin stationär am Desktop oder mobil auf Smartphone und Tablet konsumiert. Besonders bei Business-to-Consumer orientierten Inhalten sehen wir, dass teilweise mehr als 50% aller Zugriffe mobil erfolgen. Durch unser Wissen um Nutzungsverhalten und Endgeräte entwickeln wir Online-Magazine über alle Geräte hinweg.

Alternativen zu App-Stores
Sicherlich gibt es auch spannende Nutzungsszenarien für native Magazin-Apps, die über den den App Store oder Playstore von Google ausgeliefert werden. Bei helllicht sind wir aber der fachlichen Überzeugung, dass in den meisten Fällen ein browserbasiertes Online-Magazin strategisch von Vorteil ist. Sie erreichen meist höhere Reichweiten, da sie an keine Plattform gebunden sind und damit eine größere Nutzergruppe ansprechen. Darüber hinaus sind die Inhalte von Suchmaschinen indexierbar, so dass über diese Traffic aufgebaut werden kann. Durch den Wegfall des App-Downloads ist zudem die Einstiegshürde wesentlich niedriger. Es spricht also vieles für eine browserbasierte Lösung, welche Lösung schlußendlich aber am besten zum Ziel führt, entscheiden wir gemeinsam mit unseren Auftraggebern während der Konzeptionsphase.

Spezialist für Online-Magazine

Generell kann nahezu jeder Inhalt in einem Online-Magazin transportiert werden. Die Anwendungsszenarien sind dabei so vielfältig wie der Inhalt selbst: Ein Versicherer oder eine Krankenkasse kann ein Online-Magazin nutzen, um ein klassisches Kundenmagazin zu ersetzen oder zu erweitern. Eine Stiftung oder NGO kann das Magazin im Bereich Fundraising verwenden, um über erfolgreiche Projekte zu sprechen. Und auch wissenschaftliche Fachartikel lassen sich im Rahmen eines Magazins sinnvoll zusammenführen. Doch nicht nur im B2C-Segment, sondern auch im B2B-Bereich gibt es erfolgversprechende Einsatzmöglichkeiten: Ein Online-Magazin kann eine ähnliche Ausrichtung wie ein Fachmagazin haben und sich beispielsweise ausschließlich an Ingenieure aus dem Bereich Automotive wenden, um aktuelle Trends und Entwicklungen vorzustellen. Es sind keine Grenzen gesetzt.

Sprechen Sie mit uns über die Möglichkeit, wie sich Online-Magazine auch in der Kommunikation mit Ihrer Zielgruppe gewinnbringend einsetzen lassen: Jetzt Beratungstermin vereinbaren




LOADING