Der Interface Design Prozess bei helllicht


Ablauf – Interface Design bei helllicht

Der Interface Design-Prozess bei helllicht läuft typischerweise in erprobten Schritten ab. Natürlich stellen wir uns dabei auch auf andere Workflows ein.

Workshop
Im ersten Schritt treffen wir uns mit dem Auftraggeber zu einem Workshop oder mehreren ausführlichen Telefonaten. Dabei versuchen wir bereits, alle Stakeholder des Projektes an einen Tisch zu bekommen, um alle Anforderungen zu berücksichtigen. Im Workshop werden dann gemeinsam die Anforderungen an die Web Applikation definiert. Hierbei entwickeln wir gemeinsam User Stories, die später als klare Orientierung dienen, wie der User durch die Applikation geführt werden soll. Darüber hinaus nutzen wir natürlich alle verfügbaren Informationen, um unsere Zielgruppe möglichst gut zu verstehen.

Anschließend beginnt die Designphase. Zuerst werden Sammlungen mit Komponenten, sog. Patterns, erstellt. Auf diese kann im Laufe des Projektes immer wieder zugegriffen werden. Sie sorgen für schnelle Umsetzung und hohe Konsistenz. Anhand der User Stories werden nun unterschiedliche Screens und Views (=Zustände) erstellt. Diese stellen wir dem Kunden via InVisions bereit und verknüpfen sie zu klickbaren Prototypen.

InVision
Alle Projektbeteiligten erhalten nun Zugang zu InVision und können die einzelnen Screens und Views betrachten. Durch die Verknüpfung sind einige Zonen und Elemente bereits interaktiv und klickbar. So können zum Beispiel Overlays geöffnet und geschlossen werden. Der Wechsel zwischen Seiten ist ebenfalls möglich. Anschließend gehen wir gemeinsam in das erste Review und sammeln Kommentare und Feedback. Hierzu verwenden wir Tools, die dies transparent und für alle nachvollziehbar zu machen. E-Mails vermeiden wir nach Möglichkeit, da dadurch die Prozesse an dieser Stelle oft sehr stark verzögert werden.

Review
Nach dem Review (einer sog. Iteration) werden Anpassungen am Interface Design der Web Application vorgenommen und wieder via InVision bereitgestellt. Dabei bleiben alte Versionen stets verfügar, so dass ein Vergleich möglich ist. Dieser Schritt wird solange wiederholt, bis alle relevanten Entscheider mit dem Ergebnis zufrieden sind.

Die Freigabe durch den Auftraggeber erfolgt und wir liefern das Interface Design auf Wunsch als PNG-Files oder offenes Sketch-Dokument zur weiteren Verarbeitung. Als Agentur stehen wir selbstverständlich auch nach Auslieferung der Daten für Rückfragen bei der Umsetzung bereit und bleiben auch nach Projektabschluss jederzeit für den Auftraggeber greifbar.

Auf Wunsch setzen wir das entwickelte Interface Design natürlich auch für Sie um.


Auf einen Blick

  • Workshop und Insights
  • Designpatterns
  • Design Prozess
  • Reviews



LOADING